Ein Traum beginnt Wirklichkeit zu werden …. „zum Alten Steinbruch“

Das Grundstück befindet sich inmitten des größten Ortsteils von Heidenrod, in Laufenselden. Es ist von zwei Straßen her erreichbar. Das Grundstück umfasst eine Fläche von ca. 1800 m2 und wird einerseits von Wohngebäuden und andererseits von einer anstehenden Ton-Schiefer-Felswand natürlich eingrenzt. In direkter Nachbarschaft sind ein Pferdehaltungsbetrieb mit großer Freifläche und angrenzender Weidefläche und Wohnhäuser oberhalb des Felsens. Östlich angrenzend befindet sich eine naturgehaltene und sich selbst überlassene Vegetationsfläche. Das Grundstück samt bestehender Gebäude wurde von Herrn Thorsten Rausch gekauft, um die Gebäude und Freiflächen zur dauerhaften Vermietung neu zu gestalten.

Ziel ist schon während der Umbauphase das Gelände und den Gebäudekomplex schnellstmöglich der späteren Nutzung zuzuführen:

  1. Das ehemalige Wohnhaus wird im Innenraum zu einem Bürogebäude umfunktioniert. Der langfristige Mieter und Unternehmer Ingmar Laimer mit seinem Elektrobetrieb wird hierbei die alten Bruchsteinkeller und weiteren Raumreserven des Wohnhauses so umgestalten, dass bei späterer Nutzung auch eine multifunktionale Verwendung für seinen Betrieb in Verbindung mit Kunst- und Kulturausstellungen möglich werden.
  2. Das Lager für den Elektrobetrieb schließt unmittelbar an das Bürogebäude in den ehemaligen Stallungen an und soll schnellst-möglich in Betrieb genommen werden. Die restaurierten Lagerräumlichkeiten in den alten Gebäudekomplexen könnten alternativ zu einem späteren Zeitpunkt auch als Seminar- und Tagungsräume für Vereine sowie für Kunst und Kultur genutzt werden.
    Die Lagerräume bekommen ein ansprechendes Ambiente und sollen damit für eine spätere multifunktionale Nutzung vorgeplant werden.
  3. Im Hofbereich wird im „alten Taubenschlag“ ein Lounge Bereich geschaffen, der neben dem eigentlichen Elektrokundenempfang der Firma auch weitere Optionen denkbar werden lässt. Alle Restaurationen des alten Bauernhofes sollen den Ursprungscharakter der Immobilie unterstreichen. Bei kalter Witterung wird offenes Feuer Wärme verbreiten, wie man es aus früheren Jahrzehnten kannte.
  4. Auf der Freifläche im Bereich des umschließenden Steinbruchs soll multifunktional ausgerichtet werden:
    1. Events der Kunst- und Kulturszene,
    2. Märkte und
    3. Events „initiiert durch jedermann“ könnten sich dort auf Sicht – wenn entsprechende Nachfrage entsteht - etablieren.

Das Projekt „Zum Alten Steinbruch in Heidenrod Laufenselden“ schafft häufig bei den Besuchern kreative, neue Gedanken und Impulse. Ingmar Laimer freut sich darauf, gemeinsam im Einklang mit seinem Elektrounternehmen, Ihre Träume und Visionen in dieser besonderen Bauernhofatmosphäre zum Leben zu erwecken.

Ein professionelles und motiviertes Elektroteam bietet ein besonderes Firmengelände an und unterstützt Sie bei der Realisierung Ihrer Träume.

Ansprechpartner:
Nicole Henrich Telefon 06120/904963
Ingmar Laimer Telefon 06120/904963
Thorsten Rausch