Die Gemeinde Heidenrod

Heidenrod ist mit knapp 96 Quadratkilometern die flächenmäßig größte Gemeinde im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen und gehört hessenweit zu den Gemeinden mit den meisten Ortsteilen, es sind 19 an der Zahl. Die Gemeindeverwaltung befindet sich im größten Ortsteil Laufenselden. Das Gemeindegebiet ist nur gut einen Quadratkilometer kleiner als das Stadtgebiet der nahegelegenen rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Mit knapp 7800 Einwohnern liegt Heidenrod im Kreisvergleich im Mittelfeld zwischen Schlangenbad und Rüdesheim am Rhein.

Geographische Lage

Heidenrod liegt im westlichen Hintertaunus nördlich des Taunushauptkamms und westlich der Aar, zwischen Koblenz und Wiesbaden, etwa auf halber Strecke zwischen Rhein und Lahn. Das Gemeindegebiet erstreckt sich rund um das hochgelegene Waldgebiet der Kemeler Heide, die zu dem Höhenrücken gehört, auf dem die als Bäderstraße bekannte Bundesstraße 260 verläuft. Die beiden höchstgelegenen Ortschaften des westlichen Taunus, Kemel (Ortskern auf 510 m Höhe) und Mappershain (Ortskern auf 500 m Höhe) sind Ortsteile von Heidenrod. Der Mappershainer Kopf, etwa 500 m nordwestlich des gleichnamigen Ortes, ist mit 548 m der höchste Berg des westlichen Hintertaunus. Durch die Höhenlage bedingt entspringt im Gemeindegebiet eine Vielzahl von Bächen, die in alle Himmelsrichtungen zu den Gemeindegrenzen abfließen und die Heidenrod eine sehr komplexe Struktur von Wasserscheiden bescheren. So liegt fast jeder Ortsteil in einem anderen Tal oder allein auf einem Bergrücken zwischen zwei Tälern.

Auf dem Gemeindegebiet entspringen westlich des Ortsteils Kemel die Quellbäche der Wisper, die sich zwischen den Ortsteilen Wisper und Geroldstein vereinigen. Im Ortsteil Mappershain entspringt der Dörsbach. Etwa 60% des Gemeindegebiets besteht aus Wald.

Die Großgemeinde Heidenrod besteht aus insgesamt 19 Ortsteilen.

Algenroth, Dickschied, Egenroth, Geroldstein, Grebenroth, Hilgenroth, Huppert, Kemel, Langschied, Laufenselden, Mappershain, Martenroth, Nauroth, Niedermeilingen, Obermeilingen, Springen, Watzelhain, Wisper und Zorn.

Möchten Sie Informationen auf dieser Seite ergänzen, korrigieren oder löschen? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an [email protected], oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Diese Informationen basieren auf dem Artikel Heidenrod aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Kontakt zur Gemeindeverwaltung

Gemeinde Heidenrod
Rathausstraße 9
65321 Heidenrod
 
Telefon: 06120/79 -0
Fax: 06120/79-55

Web: www.heidenrod.de
E-Mail: [email protected]

Sprechstunden der Gemeindeverwaltung

Rathaus Laufenselden:
Montags von 8.00 bis 12.00 Uhr
Mittwochs von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.30 Uhr
Freitags von 7.00 bis 12.00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Kinder- und Jugendbüro sowie Seniorenbüro:
Nach Vereinbarung

Sprechzeiten der Revierförstereien:

Jeden Donnerstag, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, finden folgende Sprechstunden statt:

Kemel/Springen:

Im Forstdienstgehöft
Forststraße 4
65321 Kemel

Revierleiter Tino Manthey
Tel: 06124/9476
Mobil: 0160/5341189

Zorn/Dickschied:

Im Dorfgemeinschaftshaus Zorn

Ralf Schmidt
Tel: 06120/904314
Mobil: 0160/5341185

Egenroth/Laufenselden:

Im Büro
Holzhäuser Weg 20
65321 Laufenselden

Roland Kaiser
Tel.: 06120/8030


Termine & Veranstaltungen in Heidenrod

Finde

Anstehende Veranstaltungen › Heidenrod

Veranstaltungen Listen Navigation

+ Veranstaltungen exportieren